Pachamanca

PachamancaDie Pachamanca ist eine Zeremonie aus den Anden, die der Kommunikation und Fruchtbarkeit gewidmet ist. Es ist eine Feier, die Verehrung, Bewunderung und Dank gegenüber der Mutter Erde zum Ausdruck bringt.

Kommunikation zwischen Mensch und Erde: Der Mensch trägt in seinem Herzen ununterbrochen Feindseligkeit, Selbstsucht und sonstige negative Emotionen, die ihm körperliche und auch geistige Wunden zufügen. Wir lassen es zu, dass unser Egoismus unsere Handlungen ohne die Beteiligung unserer Gefühle bestimmt. Auf diese Weise verpassen wir sehr oft die besonderen Momente in unserem Leben.

Fruchtbare Erde: Wir verzehren die Nahrungsmittel, die direkt aus dem Schoß der Mutter Erde kommen, und drücken damit unsere Verehrung für die Fruchtbarkeit unserer Mutter Erde aus und danken ihr für die große Liebe, die sie uns, den Erdbewohnern, entgegenbringtin.

Im Austausch für unsere Arbeit bei der Ernte sowie den Schutz und die Bewahrung von Pflanzen und Früchten versorgt sie uns mit einer großen Vielfalt an wunderbaren Nahrungsmitteln aus der Natur.

Eine Feier für die Gemeinschaft, für die Familienzusammengehörigkeit: Dies ist eine Zeremonie, die innerhalb der Familie gefeiert wird, und bei der alle Familienmitglieder dazu beitragen, unsere Mutter Erde zu ehren und ihr gegenüber unseren Dank auszudrücken.

In dieser Zeremonie nähren wir uns physisch und auch geistig.

Dampf, Kräfte in Hülle und Fülle

DSC05329Eine kleine Anmerkung: Oft wird gesagt, dass man schon während des Kochens das Gefühl hat, satt zu sein. Dies wird durch die mit der ganzen Familie geteilte Freude verursacht, d.h. man fühlt sich einfach schon beim Anblick der Früchte der eigenen und gemeinsamen Arbeit zufrieden und gesättigt.

Der Begriff Pachamanca geht auf zwei Quechua-Wörter zurück: Zum einen “pacha”, was “Erde” bedeutet

Und zum anderen “manca”, was soviel wie “Topf” bedeutet.

Die Bedeutung ist also “Erdtopf” oder “Topf in der Erde”, die treffendste Übersetzung wäre jedoch: “wenn die Erde zum Topf wird”

In dieser Zeremonie rufen wir um die Unterstützung aller vier Elemente an und machen sie zu nutze: Erde, Feuer, Wasser und Luft.

DSC00320

Feuer, Steine

Zur Zubereitung der Speise verwenden wir auch Steine, die wir Großväter und Großmütter nennen, denn sie wissen sehr viel von der Vergangenheit.

Des Weiteren verwenden wir Pflanzen, um das Gericht zu würzen. Doch diese Heilpflanzen dienen nicht nur dazu das Gericht zu würzen, sondern sind auch unserer Gesundheit zuträglich.